Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Ich akzeptiere die Vereinbarung
  • Der Grenzstein der Wissenschaft
  • Kann die Wissenschaft alle Fragen beantworten? Wo hört Wissenschaft auf, wo fängt Glaube an? Diese Grenze zu finden ist gar nicht so schwierig. Der Wahrheitsgarant – wer sagt mir, was wahr ist? Was ist wahr? Zur Feststellung der Wahrheit wird heutzutage die Wissenschaft herangezogen. Das war nicht immer so. Zu Zeiten eines Platon und Aristoteles waren die Gedanken...
  • PM
  • Licht, Leben und die Herrlichkeit des Herrn
  • In 1. Mose 1,3-5 lesen wir: „Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. Und Gott sah, dass das Licht gut war; da schied Gott das Licht von der Finsternis. Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der erste Tag.“ Nach unserer Erfahrung braucht Licht eine Quelle, aber diese Quelle muss nicht unbedingt die Sonne, der Mond oder die Sterne sein.
  • Russel Grigg
  • Was Darwins Auge nicht sah
  • Charles Darwin selbst hatte Schwierigkeiten zu glauben, dass das menschliche Sehvermögen auf evolutionäre Prozesse zurückzuführen sei. Er sagte: „Anzunehmen, dass das Auge mit all seinen einzigartigen Einrichtungen für die Justierung des Fokusses auf verschiedene Distanzen, für das Einlassen verschiedener Lichtmengen, und für die Korrektur der sphärischen und chromatischen Aberration ...
  • Tom Wagner
  • Licht in der Bibel
  • Wo Licht ist, muss Finsternis weichen. Nie war es anders herum. Nie musste das Licht vor der Finsternis weichen. Gott schuf das Licht am ersten Tag. Bekanntlich schuf Gott die Himmels-lichter erst am vierten Tag. Und als er sie schuf, gab er ihnen ein Mandat, nämlich den Tag und die Nacht zu scheiden, die Zeiten zu bestimmen und als Lichter an der Wölbung zu dienen.
  • AL
  • Ein neues Zeitalter des „Quanten-Wahnsinns“
  • Sie und ich halfen dabei mit, die physikalischen Gesetze des Universums zu gestalten? Die physische Welt ist nur wirklich, weil wir sie erschaff en? Ideen, die eher anti-göttlichen fernöstlichen Religionen entspringen als der Wissenschaft, werden zunehmend von führenden Wissenschaftlern übernommen.
  • Carl Wieland
  • Licht ohne Sonne
  • Wie können die Tage des Schöpfungsberichts wörtlich genommen werden, wenn die Sonne erst am vierten Tag erschaffen wurde? Wir wissen heute, dass alles, was man für einen Tag-Nacht-Zyklus braucht, eine rotierende Erde und aus einer bestimmten Richtung einfallendes Licht ist.
  • Johnathan Sarfati