Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Ich akzeptiere die Vereinbarung

Buchbesprechung

Bibel und Wissenschaft – Die Forschung hat Verspätung

ein Buch von Roger Liebi

Dr. Roger Liebi hat Aussagen aus der Bibel mit wissenschaftlichen Erkenntnissen verglichen und dabei festgestellt, dass eine bedeutende Zahl biblischer Aussagen erst in den letzten Jahrhunderten durch die Wissenschaft bestätigt wurden. Die Bibel ist kein wissenschaftliches Buch, sondern Gottes schriftliche Offenbarung an uns Menschen. Daher beschreibt die Bibel naturwissenschaftliche Fakten ganz nebenbei und ohne viel Aufhebens. Eben darum, weil es Gott nicht um die Vermittlung von wissenschaftlichen Kenntnissen ging.

Dr. Liebi nennt Beispiele aus sehr unterschiedlichen Gebieten wie den Geowissenschaften, der Biologie oder der Hygiene. Zum Beispiel, dass die jüdische Beschneidung von Jungen exakt am 8. Tag erfolgen sollte – heute weiß man, warum. Oder dass das Licht sich bewegt, eine Erkenntnis, die erst durch Isaac Newton nachgewiesen wurde. Manche der 30 aus der Bibel abgeleiteten wissenschaftliche Aussagen werden Skeptiker nicht überzeugen. Dafür sind andere umso verblüffender.

Gottesferne Leser, die mit Offenheit für Gottes Offenbarung an die Lektüre dieses optisch ansprechenden Buches herangehen, werden sich kaum der Erkenntnis verschließen können, dass die Bibel ein Buch übernatürlicher Quelle sein muss.

AR

Bibel und Wissenschaft – Die Forschung hat Verspätung

Bibel und Wissenschaft – Die Forschung hat Verspätung

Weitere Infos und kostenloser Download auf clv.de.

Bibel und Wissenschaft – Die Forschung hat Verspätung

Artikel und Videos zum Vertiefen

gantry-media://Heft2/Vertiefen01.jpg
gantry-media://Heft2/Vertiefen02.jpg
gantry-media://Heft2/Vertiefen03.jpg
gantry-media://Heft2/Vertiefen04.jpg
gantry-media://Heft2/Vertiefen05.jpg