Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Ich akzeptiere die Vereinbarung

Von AL

 

Unsere Erde wird oft als, der blaue Planet, bezeichnet, was besonders aus dem Kosmos sehr eindrücklich bewundert werden kann. Steht man am Rand eines Ozeans, stellt sich einem fast unweigerlich die Frage: „Woher kommt das Wasser?“ und vor allem: „Woher kommt so viel Wasser?“

„...und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.“
1. Mose 1:2

Tippt man bei Google diese Fragen ein, werden einige wenig überzeugende Theorien angeführt. Beispielsweise, dass es vom Rand unseres Universums mit Kometen hier „eingeflogen“ sein könnte. Öffnet man hingegen die Bibel, erhält man eine zufriedenstellende Erklärung. Denn die Bibel berichtet uns, dass es einen Anfang, einen Schnittpunkt gab, an dem der transzendente Gott in seiner Souveränität das Sichtbare ins Dasein gerufen hat! Und in diesem Bericht heißt es, dass Gott: „Im Anfang Himmel und Erde schuf“ – und dass „der Geist Gottes über den Wassern schwebte“! Also, Gott schuf die Erde als blauen Planeten und im Anschluss daran ruft er auch das physikalische Licht ins Dasein.

„Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in ihm zu einer Quelle von Wasser werden, das bis ins ewige Leben quillt.“
Johannes 4:14

Eine rabbinische Auslegungsregel besagt, dass dort, wo ein Wort zum ersten Mal verwendet wird, auch eine Gewichtung – eine Art Grundton – in dieses Wort gelegt wird. „...der Geist Gottes schwebte über den Wassern“! Wasser wird hier also ganz eng mit der Person Gottes und seiner Eigenschaft, dass er selbst Geist ist, erwähnt! Hier ein Deutungsversuch:

Wasser ist Leben, heißt es oft. Louis Pasteur hat bewiesen: Leben kann nur aus Leben kommen. Beide Dinge sind wahr. Wasser bedeutet Leben, aber über dem Wasser schwebt der Geist Gottes! Über der Materie schwebt – oder anders ausgedrückt – hinter der Materie steht der Geist Gottes. Gott ist der wahre Ursprung des Lebens. Er, der Schöpfer, steht über der Materie und als solcher soll und kann er auch wahrgenommen werden, wenn wir unsere Augen öffnen und die Schöpfung des Wassers bestaunen.

„Denn das Lamm, das inmitten des Thrones ist, wird sie weiden und sie leiten zu lebendigen Wasserquellen, und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen.“
Offenbarung 7:17

Jesus sagte einmal: Nehmt das Wasser des Lebens umsonst. Wie einleuchtend. Derjenige, der der Materie Wasser die Eigenschaft und die Kraft gegeben hat, uns am Leben zu erhalten, Wüsten zum Leben zu erwecken und einfach unseren Durst zu stillen, kann seinen Geschöpfen Wasser geben, das ihren Durst nach Ewigkeit stillt. Wasser des Lebens!