Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Ich akzeptiere die Vereinbarung

Schlusswort

So wichtig diese sieben Maßnahmen auch sind – der Bau eines Leuchtturms für Ihre Familie ist nur der Anfang. Die Verantwortung, den Leuchtturm zu benutzen und ein stabiles persönliches Glaubensleben auf dem Weg ins Erwachsenenleben zu bewahren, liegt bei Ihren Kindern. Und natürlich müssen sie sich bekehren. Obwohl es leicht ist, einfach davon auszugehen, dass ein in einer christlichen Familie aufgewachsenes Kind eine persönliche Beziehung zu Christus hat, ist das nicht unbedingt der Fall. Sollte das nicht der Fall sein, ist so eine Person eine „leichte Beute“ für die evolutionistische Indoktrination, und wird leicht vom rechten Weg abkommen. Sie müssen Jesus als ihrem eigenen Herrn und Erlöser folgen, und nicht einfach nur unter dem Einfluss ihrer Familie mitschwimmen.

Sie können nicht Christ für Ihre Kinder sein. Aber Sie können sie ermutigen und unterstützen, während der evolutionistischen Ausbildung ihr eigenes Glaubensleben voller Zuversicht zu bewahren, indem Sie ihr Bewusstsein schärfen, treu im Glauben sind, in Ressourcen und Zeit investieren, kritisches Denken und Freundlichkeit fördern, und für Ihre Kinder beständig beten. Der so von Ihnen gebaute Leuchtturm wird eine unterstützende Heimatbasis sein, die es Ihren Kindern nicht nur ermöglicht, im evolutionistischen Bildungssystem über Wasser zu bleiben, sondern auch ihr Ziel gestärkt zu erreichen.